Gesellschaftliche Verantwortung

Für ein Projekt wie Großväterland ist es natürlich notwendig, auch Aspekte des Nationalsozialismus und des Rechtsradikalismus zu hinterfragen. Dennoch besteht die Grundidee darin, die Kriegsgeschichten der Großeltern von diesem Kontext losgelöst zu erzählen. Dass im Laufe des Projektes die modernen Auswirkungen der Nazi-Ideologie auch besprochen werden müssen, ist den uns ebenso ein Anliegen. Durch ergänzende, sachliche Hintergrundinformationen beziehen wir auch hierzu Stellung!

Wir stehen während des ganzen Projektes in Kontakt und Gespräch mit Institutionen, die uns dahingehend beraten, wie wir mit diesem wichtigen Thema sensibel umgehen können.

7% des Reinerlöses von Großväterland möchten wir zudem Organisationen spenden, die sich aktiv und praxisnah gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit stellen. Angebotene Pakete werden wir auch nicht an ausgewiesene rechtsextremistische Vereinigungen verkaufen!

Mehr Gedanken und Zusammenhänge dazu findet Ihr im Blog-Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


1 + 6 =